News

Scheeßel und Altrip

30.05.2016 14:37 von hundsrucker

Eine durchwegs erfolgreiche Woche

 

Es wurde zwar eine stressige aber schöne Woche mit den Rennen am Sonntag in Scheeßel und Donnerstag Fronleichnam in Altrip.

In Scheeßel hatte wir am Anfang das Problem die richtige Übersetzung und Einstellung am Motorrad zu finden was uns leider die ersten zwei Läufe nur den dritten Platz brachte

Im dritten Lauf holten wir dann den zweiten Platz. Um ins Finale zu kommen, mussten wir den Hoffnungslauf bestreiten (die drei Punktbesten qualifizierten sich direkt fürs Finale und die ersten zwei vom Hoffnungslauf). Denn Hoffnungslauf gewannen wir vom Start weg was dann den Einzug in den Endlauf bedeutete.

Im Endlauf mussten wir von innen Starten was leider ein („bescheidener“) Startplatz ist.

Wir kamen als vierter weg und versuchten drei Runden lang an den vor uns fahrenden Brandhofer vorbei zu kommen. Es reichte aber nicht und so fuhren wir den vierten Platz ins Ziel was Gesamtrang vier bedeutete.

 

Altrip Stand wieder mal unter dem Motto „Geiles Wetter - Geile Bahn und viele Zuschauer“

Eines mal vorweg. Mit dem neuen Belag leistete der Verein eine super Arbeit und die Bahn macht mega Spaß zu fahren.

Das Training verlief ganz gut es konnte zum ersten Lauf gehen.

Von ganz außen verbockten wir wie die letzten Jahre schon den Start was uns leider einen fünften Platz einbrachte und wir schon wieder in Altrip den Punkten hinterher liefen.

Im Zweiten Lauf hatten wir dann einen guten Start und wir fuhren hinter Venus/Heiß als zweiter durchs Ziel.

Vor dem letzten Lauf hatten drei Fahrer jeweils fünf Punkte und einer mit vier was noch alles für den zweiten Platz offen ließ.

Durch einen leichten Steiger am Start wurde es in der ersten Kurve eng und es kam leider zu einer Berührung mit Kreuzmayr (wünschen dir gute Besserung IZZI komm schnell wieder auf die Beine). Wir kamen dann als Dritter aus der Kurve und machten dann jagt auf den zweitplatzierten den wir dann in der nächsten Kurve überholen konnten.

Somit fuhren hinter Venus/Heiß als zweiter durch Ziel was uns den zweiten Gesamtrang einbrachte.

Hinter Kulissen

Eines muss noch erwähnt werden. Da unsere zwei Stammmechaniker nicht dabei waren war es das erste Rennen von Pascal wo er komplett alles alleine gemacht hat. Respekt und Kompliment Pascal hast du richtig gut gemacht. Motorrad war immer fertig wenn es zum nächsten Lauf ging.

Zurück